Pressemitteilung vom 05.04.2017

Schülerinnen und Schüler pflanzen Bäume in Pullach

Liebe Pullacherinnen und Pullacher,

 

vergangenen Donnerstag fand für sieben Klassen der Grundschule Pullach der Unterricht im Freien statt. Ergebnis: sechs circa zehnjährige Birken gegenüber vom Rathaus, zahlreiche klimastabile Bäume wie Weißtannen und Elsbeeren sowie ökologisch wertvolle Sträucher für den Waldrand (Heckenrosen und Pfaffenhütchen) im Hermann-Roth-Weg in Höllriegelskreuth. Und an der Margarethenstraße sehr zu meiner Freude Edelkastanien (Eßkastanien), die in zehn bis 15 Jahren die ersten Maroni tragen dürften. Eine Menge interessanter Erfahrungen machten die Grundschüler dank der beiden engagierten Förster Bernhard Rückerl aus der Abteilung Umwelt und Gerrith Hinner, unserem Kommunalwaldförster vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg. Waldpädagogik von den beiden sowie Kurzreferate von den Viertklässlern Nick, Luis und Lenni machten die Pflanzaktion besonders spannend. Die Kinder jedenfalls waren begeistert und mit Feuereifer dabei. Für ihr Interesse und ihre Tatkräftigkeit gab es großes Lob von den beiden Förstern.

 

Das ganze fand im Rahmen von zwei Projekten statt: Plant for the Planet, einer weltweiten Initiative, die es zum Ziel hat, auf der ganzen Welt Bäume zu pflanzen, um den Kohlenstoffeintrag zu reduzieren. Dadurch soll auch das Bewusstsein für den Klimawandel und mehr globale Gerechtigkeit geschaffen werden. Das zweite Projekt hat auch mit dem Klimaschutz zu tun, geht aber in Richtung Einsparung von CO2. Bei „Autofrei, ich bin dabei!“ wurden Anfang des Schuljahres innerhalb von zwei Wochen von allen Schülern der Grundschule Kilometer auf dem Schulweg gesammelt, zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller. Auf’s Auto wurde weitestgehend verzichtet, wir berichteten. Die drei Gewinnerklassen mit den meisten Kilometern durften nun drei große Birken pflanzen, auf deren Plaketten auch noch Jahrzehnte später zu lesen sein wird, dass Schüler ihre Sponsoren waren. Eine sehr sinnvolle Aktion, die wir als Gemeinde natürlich sehr gerne unterstützt haben.

 

Das Geld für die Bäume wird von den Schülern selbst gestellt und zwar durch eine sportliche Aktivität am 6. April. Während der Schuleinschreibung der neuen Erstklässler laufen die Grundschüler so viele Runden auf dem Sportplatz an der Gistlstraße wie jeder einzelne kann. Für jede Runde bekommen sie eine vorher festgelegte Summe eines Unterstützers ihrer Wahl, Eltern, Großeltern etc. Letztes Jahr liefen die Kinder für den Isartaler Tisch, dieses Jahr geht der Erlös auch an die Klinik Clowns und den Münchner Verein „Science for All“. Vielen Dank an alle, die die kleinen Läufer unterstützen.

 

Und herzlichen Dank auch an alle beteiligten Kinder, Förster, Lehrerinnen, die Schulleitung, Elternbeiräte, Bauhofmitarbeiter und an die Initiatoren für diese großartige Idee der Pflanzaktion.

 

Wir hoffen, das Projekt im nächsten Jahr fortsetzen zu können.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Susanna Tausendfreund

Erste Bürgermeisterin

 


Termine

28.09.2017:

16:30-17:30 Uhr, Rathaus Pullach

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Je suis Charlie - Brief an den Bürgermeister Pauillac

 

Das Klimasparbuch des Landkreis München:
Klimasparbuch 2015 Landkreis München