Pressemitteilung vom 28.06.2017

Pullach im Zeichen der Babys

Baby-Empfang 2017: Herzliches Willkommen und Informationen zu Unterstützungs- und Beratungsangeboten

Liebe Pullacherinnen und Pullacher,

 

entgegen des deutschlandweiten Rückgangs nimmt die Zahl der Geburten in unserer Gemeinde weiterhin zu. Mit 78 Geburten in den letzten zwölf Monaten gab es heuer einen Rekord: 44 Mädchen und 34 Jungen erblickten in dieser Zeit das Licht der Welt – darunter zwei Zwillingspaare. Im Jahr zuvor waren es noch 67 Kinder. Erstaunlicherweise waren zuletzt die Jungs in der großen Mehrheit. 21 Mädchen und 46 Buben konnten wir damals in Pullach neu dazuzählen.

 

Auch bei unserem fast schon traditionellen Babyempfang hatten wir einen Besucherrekord zu verzeichnen: Über 30 Familien folgten unserem Aufruf und kamen am vergangenen Mittwoch ins Sportheim, um bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen bei Kaffee und Kuchen zusammenzusitzen. Das jüngste Kind war gerade einmal vier Wochen alt.

 

Ziel dieser jährlichen Veranstaltung, die 2008 eingeführt wurde, ist es, den Familien die Gelegenheit zu geben, sich gegenseitig kennenzulernen, sich mit anderen Eltern auszutauschen und sich zu informieren, was in unserer Gemeinde für Kinder und Familien angeboten wird. Vor allem für die Familien, die erst vor kurzem in unsere Gemeinde gezogen sind, ist dies eine wunderbare Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen.

Auch heuer konnten wir auf unsere bewährten Kinderbetreuerinnen und -betreuer zählen, die sich um die Babys und Geschwisterkinder kümmern, damit sich die Eltern in Ruhe informieren und austauschen konnten.

 

Ganz nebenbei möchten wir – ich als Bürgermeisterin sowie meine Verwaltungsmitarbeiterinnen – auch gerne auf diesem Weg Kontakte zu unseren Bürgerinnen und Bürgern aufbauen, ins Gespräch kommen und Fragen beantworten. Haben die Familien spezielle Anliegen? An wen wende ich mich, wenn ich Probleme habe? Wie läuft das mit der Kindergartenanmeldung? Wie kann ich das kommunale Erziehungsgeld beantragen?

 

 

Eingeladen hatten wir in diesem Zusammenhang auch Expertinnen von Beratungsstellen und Institutionen für junge Eltern, die Rede und Antwort standen:

 

Sabine Büeler von der Landkreisberatungsstelle AndErl (Guter Anfang im KindErleben) für werdende Eltern und Familien mit Kleinkindern bis drei Jahre. Sie hilft bei Fragen rund um das Thema Kinderpflege, Ernährung, Erziehung und Entwicklung und macht auch Hausbesuche.

Dorothea Burghardt von der Nachbarschaftshilfe Grünwald vertritt Susanne Daßler für das Kindertagespflegeprojekt, das Tageseltern in den Isartalgemeinden vermittelt. Aktuell können wir über diese Zusammenarbeit die Nachfrage nach Tagespflege abdecken, wir suchen aber weiterhin dringend nach Personen, die gerne mit Kindern arbeiten und sich als Tagesmütter oder -väter engagieren möchten.

Martina Eß, im Rathaus für die Kinderbetreuung und das kommunale Erziehungsgeld zuständig (Telefon: 089 / 744 744 - 38) und Isabel Gruber, Familien- und Seniorenbeauftragte, die den schönen Nachmittag organisiert hat, sind die gemeindlichen Ansprechpartnerinnen für Sie. Wenn Sie mit einer der Institutionen in Kontakt treten wollen oder sich Fragen ergeben haben, können Sie sich gerne an Isabel Gruber (Telefon: 089 / 744 744 - 71) wenden.

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihre

Susanna Tausendfreund

Erste Bürgermeisterin

 

 

Kontaktadressen

AndErl: Sabine Büeler, Telefon 089 / 6221 - 2110, E-Mail: BueelerS@lra-m.bayern.de

Nachbarschaftshilfe Grünwald: Susanne Daßler, Telefon: 089 / 649 64 999 - 21, E-Mail: s.dassler@nachbarschaftshilfe-gruenwald.de

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Je suis Charlie - Brief an den Bürgermeister Pauillac

 

Das Klimasparbuch des Landkreis München:
Klimasparbuch 2015 Landkreis München