Pressemitteilung vom 24.04.2018

Ehrenzeichen für große Verdienste

Die Bayerische Staatsregierung hat fünf Pullacherinnen und Pullacher ausgezeichnet

Liebe Pullacherinnen und Pullacher, 

 

 „Demokratisches Bewusstsein der Bürger gedeiht nur in einer Gesellschaft, in der freie Selbstverantwortung und gesellschaftliche Verpflichtung in allen relevanten Bereichen gelten.“ Dieser Satz von Willy Brandt bringt auf den Punkt, unter welchen Voraussetzungen unser Zusammenleben erst möglich wird. Fünf Pullacherinnen und Pullacher haben diese gesellschaftliche Verpflichtung in besonderer Weise angenommen und wurden dafür in der vergangenen Woche von der Bayerischen Staatsregierung im Festsaal des Landratsamts ausgezeichnet – vier von ihnen unter anderem für ihr viele Jahre währendes Engagement als Gemeinderatsmitglieder. Sie können es sich vorstellen: Die Arbeit im Gemeinderat ist wenig glamourös. Die Mitglieder verbringen mehrere Abende im Monat oft stundenlang diskutierend im Sitzungssaal unseres Rathauses, für die sie sich zuvor durch einen dicken Stapel Sitzungsunterlagen arbeiten mussten. Denn ihre Entscheidungen treffen sie ja nicht aus dem Bauch heraus. Dafür sind diese zu bedeutend. Schließlich betreffen sie Ihren Alltag, liebe Pullacherinnen und Pullacher, meist ganz unmittelbar. 

 

Sabine Würthner (FDP),Jahrgang 1941, war von 1996 bis 2002 in unserer Gemeinde die erste Frau im Bürgermeisteramt. Schon damals galt ihr meine große Anerkennung, auch weil sie sich als eine der ersten in Pullach mit dem Thema Geothermie auseinandersetzte. In ihre Zeit als Erste Bürgermeisterin fiel auch die erste Machbarkeitsstudie. Nun erhielt sie die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze. Allerdings nicht nur für ihre Tätigkeit als Bürgermeisterin und als Mitglied des Gemeinderats, dem sie von 1978 bis 2004 angehörte, sondern ebenso für ihr herausragendes Engagement im sozialen Bereich. Sabine Würthner hat den Hospizverein Pullach im Juli 2002 mit gegründet und ist seither erste Vorsitzende. Zusätzlich unterstützt die ehemalige Kreisrätin und Bezirksrätin seit circa vier Jahren die Nachbarschaftshilfe Pullach als Helferin bei Fahrten.

Dr. Walter Mayer, Jahrgang 1939, ist seit 1984 Mitglied der CSU-Fraktion in unserem Gemeinderat und war von 2002 bis 2008 Zweiter Bürgermeister. In dieser Zeit baute er die IEP, die Innovative Energie für Pullach GmbH, als 100-prozentige Tochter der Gemeinde mit auf. Für sein langjähriges Wirken überreichte ihm der stellvertretende Landrat Ernst Weidenbusch ebenfalls die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze.

Mit dieser wurde posthum auch mein lieber Mann, Odilo Helmerich, geehrt. Gemeinsam sind wir 1984 in den Pullacher Gemeinderat gewählt worden – er für die SPD, ich als Grüne. Zwischen 1996 und 2002 war er Zweiter Bürgermeister der Gemeinde und zuletzt bis zu seinem Tod im Februar Referent für unsere Partnerschaften mit Pauillac in Frankreich und Baryschiwka/Beresan in der Ukraine. Darüber hinaus war er von 1993 bis 2002 mit zwei Jahren Pause Kreistagsmitglied und übte in Pullach zahlreiche Ehrenämter aus. Unter anderem war er Mitbegründer des Pullacher Geschichtsforums und in den Anfangsjahren dessen Vorsitzender. 

Angelika Metz (WiP), Jahrgang 1955, erhielt die Kommunale Dankurkunde. Sie ist seit 1992 Mitglied des Pullacher Gemeinderats und seit 2002 Referentin für Soziales und Senioren.

Volker Simon, Jahrgang 1941, wurde mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für seine Verdienste als Ehrenamtlicher ausgezeichnet. Als „Grüner Herr“ besucht Volker Simon jede Woche für dreieinhalb Stunden das Seniorenheim „Haus am Wiesenweg“, um den Bewohnern seine Zeit zu schenken. Immer wieder begleitet er sie auch als Fahrer bei Busausflügen. Vielen ist er vor allem als zweiter Vorsitzender des VdK-Ortsverbands bekannt. Außerdem engagiert er sich als Beisitzer im Hospizverein Pullach sowie in der Soldatenkameradschaft. 

 

Diese fünf Menschen haben dazu beigetragen, Pullach zu der lebens- und liebenswerten Gemeinde zu machen, die sie heute ist. Und mehr als das: Menschen wie sie bildendas Fundament unserer Demokratie. Ihre Arbeit ist unglaublich wichtig. Ihnen gilt unser großer Dank! 

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Susanna Tausendfreund

Erste Bürgermeisterin

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Zur Homepage der Gemeinde Pullach