Pressemitteilung vom 05.06.2018

Trauer um Claude Moge, einen großen Unterstützer der Partnerschaft Pullach-Pauillac

Die Gemeinde Pullach trauert um Claude Moge. Der Ehemann von Marie-José Moge, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees in Pauillac, ist am Samstag nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben. Eine Gruppe unserer französischen Freunde wird vom 8. bis 15 Juni zu Besuch in Pullach sein. Bei dieser Gelegenheit wollen wir uns gemeinsam an Claude Moge erinnern und seinen großen Einsatz für die Partnerschaft würdigen. 
Claude Moge wurde 1935 als Sohn von Bauern in Montazeau in der Dordogne geboren. Nach Studium und Militärdienst zog er 1967 nach Pauillac und unterrichtete Geographie und Geschichte am gerade eröffneten privaten Collège Saint Jean. 1976 wurde Monsieur Moge zum Direktor des Collège und der Grundschule Saint Jean benannt, unterstützt von seiner Ehefrau Marie-José, die Lehrerin an derselben Schule war. In all den Jahren, bis zu seiner Pensionierung 1998, waren die beiden Ersatzeltern für Schüler, die die Woche über und manchmal auch am Wochenende im Internat blieben.
Für Saint Jean organisierte Claude Moge den Austausch mit der deutschen Stadt Ahaus und wurde für sein vielfältiges Engagement mit der „Palmes Académiques“ und 2014 mit dem Verdienstorden „Légion d’Honneur“ geehrt. Seit 2002 unterstützte Claude Moge seine Frau Marie-José mit großer Gastfreundschaft in ihrer Arbeit als Vorsitzende des Partnerschaftskomitees. Die Pullacher verdanken Claude und Marie-José nicht nur schöne Aufenthalte in Pauillac, sondern auch unvergessliche Reisen zu Zielen in Südfrankreich und Abende, an denen die französischen Freunde unter Leitung der beiden mehrstimmige Lieder sangen.

Die Gemeinde Pullach und alle Freunde der Partnerschaft werden Claude Moge ein ehrendes Andenken bewahren.


Susanna Tausendfreund
Erste Bürgermeisterin

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Zur Homepage der Gemeinde Pullach