Pressemitteilung vom 12.06.2018

Neues aus dem Gemeinderat

Neues Angebot für Menschen mit Demenz – Gemeinde übernimmt Personalkosten

In der Sitzung vom 5. Juni hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, die Personalkosten eines/r geringfügig angestellten Mitarbeiters/in im neuen „Café Malta“ des Malteser Hilfsdienstes zu übernehmen. Die Malteser möchten noch in diesem Jahr ein „Café Malta“ in Pullach eröffnen, in dem bis zu acht an Demenz erkrankte Personen drei Stunden pro Woche betreut werden sollen. Die Räumlichkeiten werden von der katholischen Kirche gestellt. Die Helferinnen und Helfer arbeiten rein ehrenamtlich. Einzig die Leitung soll eine Bezahlung auf geringfügiger Basis erhalten. Dafür hatte der Malteser Hilfsdienst die Gemeinde um Kostenübernahme gebeten. Diesem Wunsch ist der Gemeinderat einstimmig nachgekommen.
Das neue Angebot ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur „demenzfreundlichen Kommune“. Pullach möchte „demenzfreundliche Gemeinde“ werden und beteiligt sich deshalb am landkreisweiten Projekt „Selbstbestimmt Leben mit Demenz in der Kommune – Wege gemeinsam gehen“.


Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf der Gemeindewebsite unter „Rathaus“ ->Gemeinderat ->Neues aus dem Gemeinderat.                        

 Text: Gemeinde Pullach

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Zur Homepage der Gemeinde Pullach