Pressemitteilung vom 04.07.2018

Mehr Geld für Pullacher Familien

Gemeinde begrüßt Neugeborene und deren Eltern beim Babyempfang und informiert über umfassende Förderung

Liebe Pullacherinnen und Pullacher, 

heute habe ich das Vergnügen, Ihnen unsere jüngsten Pullacherinnen und Pullacher vorzustellen: 75 Mädchen und Buben haben in den vergangenen zwölf Monaten in unserer Gemeinde das Licht der Welt erblickt, darunter drei Zwillingspärchen und drei Babys, die per Hausgeburt direkt in Pullach geboren wurden. Herzlich willkommen! 

Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen bietet der jährliche „Babyempfang“ der Gemeinde im Sportheim an der Gistlstraße, den ich immer wieder gerne eröffne. Viele Babys samt Eltern, Großeltern und Geschwisterkindern sind der Einladung gefolgt und haben einen schönen Nachmittag verlebt. Neu war der Auftritt des Musikschulchors der Vorschulkinder unter Leitung von Susanne Savage, der viel Applaus geerntet hat. Dazu gab es Kaffee und Kuchen, aber auch Quiche und Cocktails in lockerer Atmosphäre. 

Die Besucher-Kinder wurden in einer Spielecke von vier Jugendlichen betreut. So hatten die Eltern Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen – und konnten sich über die verschiedenen Anlaufstellen für Familien in und um Pullach informieren. Auf Einladung unserer Familien- und Seniorenbeauftragten Isabel Gruber stellten Monika Lix von der Nachbarschaftshilfe Grünwald und Sabine Büeler von der Beratungsstelle AndERL im Landratsamt ihre Angebote vor. Die Nachbarschaftshilfe betreut unter anderem ein Tagesmütter-Projekt, das Tageseltern auch nach Pullach vermittelt. AndERL bietet Beratung für werdende Eltern und Eltern mit Kleinkindern bis zu drei Jahren. Weitere Angebote für Pullacher Familien gibt es im neu eröffneten Familienzentrum des Landkreises in Grünwald, das ich Ihnen im April vorgestellt habe. 

Darüber hinaus unterstützt unsere Gemeinde Familien bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze seit 2010 zusätzlich mit der Zahlung eines „Kommunalen Erziehungsgeldes“. In dieser Woche hat der Gemeinderat entschieden, diese freiwillige Leistung noch zu erweitern. Bislang wurde das kommunale Erziehungsgeld 

in Pullach an Eltern von Kindern zwischen null und sechs Jahren ausgezahlt. Ab September 2018 gilt diese Förderung nun für Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr. Kurzzeitig unterbrochen wird die Zahlung für Familien mit Kindern zwischen einem und zwei Jahren. Denn diese erhalten ab September das sogenannte „Bayerische Familiengeld“. Um eine „Doppel-Förderung“ zu vermeiden, hat der Pullacher Gemeinderat entschieden, das kommunale Erziehungsgeld für diese Altersgruppe auszusetzen und stattdessen Familien bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr ihres Kindes zu fördern. Bezahlt werden 160 bzw. 80 Euro pro Monat und Kind, abhängig vom Einkommen und der Zahl der Haushaltsangehörigen bzw. Kinder. Für Empfänger von Grundsicherungsleistungen oder ALG II sowie für Asylbewerber zahlt die Gemeinde statt des freiwilligen Erziehungsgeldes die vollen Gebühren für Krippe bzw. Kindergarten, abzüglich eventueller Zuwendungen. 

Wichtig ist: Für sämtliche finanzielle Förderungen müssen Sie als Eltern oder alleinerziehendes Elternteil einen Antrag bei der Gemeinde stellen, der ein Jahr gültig ist (bislang von September bis August). Soeben hat der Gemeinderat beschlossen, den Zeitraum an das Kalenderjahr anzupassen. Der kommende Beantragungszeitraum dauert deshalb übergangsweise vom 1. September 2018 bis zum 31. Dezember 2019. Ab 2020 erfolgt die Beantragung dann für das volle Kalenderjahr. Bei allen Fragen rund um das kommunale Erziehungsgeld hilft Ihnen unsere Ansprechpartnerin im Rathaus, Daniela Wimmer, Tel. 089/744 744-38, E-Mail: wimmer@pullach.de, gerne weiter! 

Und noch ein letzter Hinweis: Die Einkommensgrenzen richten sich künftig nach den neuen Regelungen des Bayerischen Wohnraumförderungsgesetzes. Darin wurden die Grenzen deutlich angehoben – sodass auch bei uns in Pullach mehr Familien Anspruch auf das kommunale Erziehungsgeld haben. Informieren Sie sich und nutzen Sie die finanzielle Unterstützung vor Ort! 

Allen Kindern in Pullach wünsche ich ein spannendes, aufregendes und gleichsam behütetes Aufwachsen in unserer Gemeinde und alles Gute auf ihrem Lebensweg. 

Es grüßt Sie herzlich 

Ihre
Susanna Tausendfreund
Erste Bürgermeisterin 

 

 

 

Ihre Ansprechpartner zum Thema Kinderbetreuung und Förderung: 

Daniela Wimmer, im Rathaus zuständig für die Kleinkinderbetreuung, Kindergartenangelegenheiten und das kommunale Erziehungsgeld, Tel. 089 / 744 744-38, wimmer@pullach.de 

AndErl – Fachberatungsstelle des Landkreises für werdende Eltern und Familien mit Kindern bis drei Jahre: Sabine Büeler, Tel. 089 / 6221-2110, E-Mail: BueelerS@lra-m.bayern.de 

 

Nachbarschaftshilfe Grünwald – Vermittlung von Tageseltern: Monika Lix, Tel. 089 / 649 649 99-30, E-Mail: m.lix@nachbarschaftshilfe-gruenwald.de 

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Zur Homepage der Gemeinde Pullach