Pressemitteilung vom 29.08.2018

Beste Ausstattung für unsere Feuerwehr

Einladung zur Fahrzeugweihe am 8. September am Tag der offenen Tür

 

 Liebe Pullacherinnen, liebe Pullacher, 

am Samstag, 8. September, ist Tag der offenen Tür bei unserer Freiwilligen Feuerwehr! Von 10.30 bis 15 Uhr locken Spiel und Spaß, Infostände von Rettungsdienst und Polizei sowie Essen und Getränke zum Gerätehaus an der Kagerbauerstraße 2 bis 4. Und als Programmhöhepunkt findet um 11 Uhr die Weihe der drei neuen Einsatzfahrzeuge durch unsere Pfarrer Wolfgang Fluck und Martin Zöbeley statt. 

Für unsere Feuerwehr sind die Fahrzeuge unverzichtbarer Teil ihrer Arbeit. Umso mehr freue ich mich, dass der Gemeinderat diese wichtigen Anschaffungen befürwortet hat. Bereits 2017 hat die Freiwillige Feuerwehr einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) und ein sogenanntes Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) in Betrieb genommen, die ihre Vorgänger – 16 und 35 Jahre alt – ersetzen. In diesem Jahr kam noch ein neuer Kommandowagen (KdoW) hinzu. Zuletzt erwarten die Aktiven im nächsten Jahr die Auslieferung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF 20). Der Gemeinderat hat hierfür über eine halbe Million Euro zur Verfügung gestellt, um das 25 Jahre alte Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 zu ersetzen. 

Alle neuen, und natürlich auch alle einsatzgeprüften Fahrzeuge, können Sie, liebe Pullacherinnen und Pullacher, beim Tag der offenen Tür aus nächster Nähe erleben. Kommandant Harald Stoiber, sein Stellvertreter Thomas Maranelli, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Peter Wolff, und seine Stellvertreterin Stefanie Kastner sowie alle Aktiven stehen gerne für Fragen bereit. Wussten Sie zum Beispiel, dass für das neue Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser kein Lkw-Führerschein mehr nötig ist? Wegen seiner kompakten Größe genügt die Fahrerlaubnis der Klasse C1 oder ein Feuerwehrführerschein, was den Kreis der potentiellen Fahrer bei der Feuerwehr stark erhöht. Bei Unwetterlagen können zudem Motorsägen und weiteres Zubehör 

zusätzlich geladen werden, sodass unsere Feuerwehr solche Einsätze dank des neuen Fahrzeugs autark abarbeiten kann. 

Ein anderes Problem allerdings bleibt: Seit Jahren müssen unsere Ehrenamtlichen die stetig steigenden Belastungen mit immer weniger Kameraden bewältigen. Großer Leistungsdruck am Arbeitsplatz macht Freizeit zu einem kostbaren Gut. Umso wichtiger ist die Bereitschaft der Arbeitgeber, ihre Mitarbeiter für Feuerwehreinsätze freizustellen. Allen, die dem zustimmen und damit zu mehr Sicherheit in unserem Ort beitragen, gilt mein herzlicher Dank! 

Die Gemeinde Pullach unterstützt die Ehrenamtlichen zusätzlich auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Nicht nur bei den Wohnungen, die sich im Feuerwehrgerätehaus befinden, werden unsere Feuerwehrangehörigen berücksichtigt. Auch beim Punktesystem für die Vergabe der Wohnungen im Bestand der Wohnungsbaugesellschaft Pullach und der neuen Mietwohnungen an der Hans-Keis-Straße 26a und an der Heilmannstraße 53/55 spielt die verlässliche Tätigkeit bei der Feuerwehr eine große Rolle. 

Schließlich profitiert unsere Gemeinde jeden Tag von der Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr: Allein im ersten Halbjahr 2018 wurden unsere derzeit 73 Aktiven (darunter 16 Jugendliche) zu 210 Einsätzen gerufen, darunter tragische und auch für die Einsatzkräfte belastende Vorfälle, aber auch zahlreiche Kleinunfälle. Im Gedächtnis bleiben etwa das Löschen eines Garagenbrands infolge einer missglückten Spinnenbeseitigung oder die spektakuläre Rettung einer Hundebesitzerin und ihrer Hündin am Isarhang. 

Liebe Pullacherinnen, liebe Pullacher, schauen Sie am Tag der offenen Tür vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild von den vielfältigen Aufgaben unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer! Wie mir unser Kommandant Harald Stoiber und der Vorsitzende Peter Wolff berichtet haben, sucht die Feuerwehr weiterhin nach neuen Mitstreitern. Vielleicht haben Sie ja Lust, sich bei der Feuerwehr zu engagieren? Der Einstieg ins Ehrenamt ist jederzeit möglich – und erweist unserer Gemeinde einen unschätzbar wertvollen Dienst! 

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und grüße Sie herzlich 

Ihre 

Susanna Tausendfreund 

 

Erste Bürgermeisterin 

 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Pullach: Machen Sie mit! 

 

Die Freiwillige Feuerwehr in Pullach und auch die Jugendfeuerwehr (für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren) freuen sich über neue Mitglieder. Wer aktiv werden will, muss übrigens nicht in Pullach wohnen. Wenn Sie hier arbeiten, wäre das für die Tagesalarmierungen sogar von großem Vorteil. Informieren Sie sich auf www.feuerwehr-pullach.de oder auf der Facebook-Präsenz unserer Feuerwehr. Teamabend ist immer dienstags von 18.30 bis 22 Uhr im Feuerwehrgerätehaus an der Kagerbauerstraße 4. Kommen Sie vorbei! 

 


Termine

:

...weitere Termine    

 

Aktuelles: 

Zur Homepage der Gemeinde Pullach:
Zur Homepage der Gemeinde Pullach